(089) 4900 2400

MASTER KO TAEKWONDO MÜNCHEN

Impressum                                Impressum.htmlshapeimage_8_link_0
 

Ko Eui-Min

Head Coach of the World

Meister Ko Eui-Min wurde 1942 in der Stadt Asan, 90 km von der koreanischen Hauptstadt Seoul entfernt, geboren. Korea stand noch unter japanischer Besatzung. Die Kolonialherrschaft endete mit der Kapitulation Japans 1945. Schon in der Grundschule war Meister Ko ein talentierter Sportler. In den Disziplinen Leichtathletik und Geräteturnen war er in der Schulmannschaft.

Fast zeitgleich eröffnete Meister Ko Eui-Min in Asan seinen ersten Taekwondo-Dojang.

Anfangs übten die Sportler dort auf dem blanken Betonboden. Die Trainingsfläche war kaum 8x10 m groß. Dennoch trainierten in diesem Raum bis zu 40 Kämpfer gleichzeitig. Diese Enge war einer der ausschlaggebenden Gründe, warum die Sportler des Mooduk-Kwan Shin-Chon Dojangs in Wettkämpfen so erfolgreich wurden: In Trainingskämpfen gab es nahezu keinerlei Möglichkeit zum ausweichen. Als Alternative blieb nur, angreifen oder kontern. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es keinen Taekwondo Trainer, außer Meister Ko, der ein sportwissenschaftliches Studium absolviert hatte und dieses Know-How nutzte, um Sportler systematisch für Wettkämpfe auszubilden.

Nach Abschluss der Chung-Dong High School begann Meister Ko das Studium der Sportwissenschaften an der renommierten Kyung-Hee Universität in Seoul. 1965 schließt er sein Diplomstudium ab.

Er begann seine Trainerkarriere nach einem Sportfestival in Asan. In einem Restaurant hatte er zufällig eine Gruppe von US-Soldaten kennengelernt. Meister Ko forderte den stärksten von ihnen heraus, sich mit ihm im Armdrücken zu messen. Beeindruckt von seinem Sieg wollten die Soldaten wissen, welche Sportart er ausübe.

Von Taekwondo hatten die US-Soldaten überhaupt keine Vorstellung. Dennoch baten sie darum, ihrer Militäreinheit Taekwondo zu lehren.

Meister Ko war Sportlehrer und gleichzeitig Cheftrainer des Taekwondo Teams an der Sun-In Hochschule.

Sein erster Sohn, Young-Jae kommt auf die Welt.

Im folgenden Jahr erlangte Meister Ko, diesmal mit der Seniorenmannschaft des Seouler Taekwondo Teams, wiederum den ersten Platz bei den nationalen koreanischen Sportspielen.

1974 war Meister Ko Cheftrainer der koreanischen Nationalmannschaft bei der allerersten Asientournee.

Im selben Jahr holte er mit diesem Team bei der 1. Asienmeisterschaft alle 8 möglichen Goldmedaillen. Sechs dieser acht Kämpfer waren seine eigenen Schüler.  

Meister Ko bestritt die allererste Europatournee mit einer koreanischen Nationalmannschaft. In Deutschland fand der Vergleichskampf mit der deutschen Nationalmannschaft in der ausverkauften Grugahalle in Essen statt.

1976/77 dreimonatiger Trainingsaufenthalt in Deutschland. Organisiert hat dies Günter Schramm, der spätere Gründer der Firma KWON.

Bei den Taekwondo PRE WORLD GAMES errang er mit der koreanischen Nationalmannschaft vier Goldmedaillen. Davon waren seine Schüler: Ha Seok-Kwang, Kim Sei-Hyeok, Yu Young-Hap.

Als HEAD COACH OF THE WORLD von 15 Weltmeistern kommt Meister Ko nach Deutschland. Günter Schramm engagierte Meister Ko für 2 Jahre als Cheftrainer für den SSV Dachau Ost. In dieser kurzen Zeit brachte er zahlreiche deutsche und Europameister hervor.

Der zweiter Sohn, Young-Kyu wird geboren.

KO                                                 EUI                                                  MIN

ERHABENHEIT                                              AUFRICHTIGKEIT                                               SCHNELLIGKEIT

Nach fast zwei Jahren hartem Training bestand er die Prüfung zum 1. Dan. Bereits zu diesem Zeitpunkt stand für ihn fest, dass er sein Leben dem Taekwondo widmen würde.

Er übergab seinen Dojang in Asan seinem ersten koreanischen Meisterschüler Cho Yang-Il und überließ ihm auch das weitere Training der US-Soldaten und eröffnete in Seoul, im Stadtteil Shin-Chon, seine zweite Taekwondo-Schule.

Der Name dieser Schule war „Mooduk-Kwan Shin-Chon Dojang“. Es war ein sehr schlicht eingerichteter Trainingsraum im Keller eines Geschäftshauses. Zu dieser Zeit gab es keinen übergeordneten Nationalen Taekwondo Verband. Die Taekwondo Meister gehörten neun verschiedenen Klans an, den so genannten Kwans. Meister Ko war Mitglied im Mooduk-Kwan.

Meister Ko übernahm das Cheftraineramt bei der Kwang-Sung Hochschule. Die besten Kämpfer folgten ihm auf diese Schule, um weiter unter seiner Leitung trainieren zu können. Unter anderem auch der spätere Doppelweltmeister Yu Young-Hap.

Im jungen Alter von 29 Jahren war er schon als erfolgreicher Trainer bekannt und erhielt die Funktion als Coach des Seouler Jugend-Taekwondo-Teams bei den nationalen koreanischen Sportspielen und errang den ersten Platz.

Im selben Jahr bestand kein Zweifel, dass Meister Ko bei der 2. Weltmeisterschaft in Seoul, Korea als Nationaltrainer der koreanischen Mannschaft gewählt werden würde und er bestätigte seine Position mit Siegen aller acht Kämpfer. Vier davon waren seine eigenen Schüler. Hwang Yong-Soo, Son Tae-Hwan, Yu Young-Hap, Choi Jeong-Do.

Meister Ko wurde erneut als koreanischer Nationaltrainer bei der 3. Weltmeisterschaft in Chicago, USA gewählt. Hier holte Meister Ko sieben Gold Medaillen mit seinem Team. Yu Young-Hap, An Jang-Shik und Ha Seok-Kwang waren seine eigenen Schüler.

Meister Ko übernimmt das Training im Taekwondo Lehrzentrum München am Isartor. 

Umzug des Master Ko Taekwondo Dojangs in die Rosenheimer Strasse 139 in München. Hier entsteht ein neuartiges Konzept einer Taekwondo Schule. Danach wurde es zum Standard für einen modernen Taekwondo Dojang. Perfekt ausgearbeitete Trainingskonzepte für Kinder, Frauen, Männern, Anfänger, Fortgeschrittene und hohe Dan-Träger.

Seit der Gründung 1967 war das Mooduk-Kwan Shin-Chon Dojang die führende Trainingsstätte für Taekwondo-Wettkämpfer in Korea. Der Name Ko Eui-Min und sein Ruf als „Champion-Maker“ verbreitete sich binnen weniger Jahren auf der ganzen Welt. Aus der ganzen Welt kamen Kämpfer nach Korea, um sich von ihm im Taekwondo-Wettkampf schulen zu lassen.

Ko Eui-Min nahm talentierte und motivierte Sportler unter seine Obhut und begleitete sie auf ihrem Weg, der nicht selten zum Weltmeister-Titel führte. Viele seiner ehemaligen Schüler sind mittlerweile Top-Trainer geworden, die weltweit in den führenden Taekwondo-Nationen als Trainer oder als Verbandsfunktionäre tätig sind.

Was Meister Ko ausmacht ist sein kompromissloser Drang nach Perfektion. Damals wie heute. Erleben sie Meister Ko im Training. Werden sie Schüler von Meister Ko und trainieren Sie Taekwondo in seiner Ganzheitlichkeit.

Taekwondo auszuüben war unter der japanischen Herrschaft verboten. Meister Ko beginnt im Alter von 15 Jahren mit dem Taekwondo Training. Damals empfand man den Anfänger als sehr jung, zumal Taekwondo Mitte der 50er Jahre nicht als Sport, sondern als harte Kampfausbildung galt. Er trainierte zweimal täglich: Morgens vor Beginn der Schule von 6.30-7.30 Uhr und Abends von 19.00-20.00 Uhr.

„Bewegung hat was mit Intelligenz zu tun“

Meister Ko Eui-Min


Neueröffnung des Master Ko Taekwondo Dojangs in der Rosenheimer Strasse 145c in München. Nur 100m vom letzten Standort entfernt, entsteht das auf 600qm vergrößerte Dojang für perfektes Taekwondo-Training.

1958
1961
1966
1967
1968
1969
1970
1971

Im Mai des Jahres 1971 heiratet Meister Ko die Profivolleyball-Spielerin Kim Seok-Soon. Sie war im Team der First Bank of Korea.

1972
1973
1974
1975
1976
1976
1978
1978
1984

Eröffnung seines ersten privaten Taekwondo Dojangs in der Münchener Innenstadt am Karlsplatz.

1996
2014
2005

Meister Ko wird zum Technischen Direktor der WORLD TAEKWONDO FEDERATION ernannt.

2008

Er legt das Wettkampfreglement für alle Taekwondo-Meisterschaften weltweit fest, reglementiert die Ausbildung und Auswahl der internationalen Kampfrichter, überwacht den Ablauf bei Weltmeisterschaften, Weltqualifikationsturnieren und Olympischen Taekwondo Wettkämpfen.

Meister Ko als Technical-Delegate, der höchste Verantwortliche bei den Olympischen Taekwondo Wettkämpfen in Beijing.

KO EUI MIN
Biographie
 AuszeichnungenAuszeichnungen.htmlshapeimage_73_link_0
Innovationen       Innovationen.htmlshapeimage_74_link_0
PositionenPositionen.htmlshapeimage_75_link_0
HOME                                Home.htmlshapeimage_76_link_0
TRAININGTraining_Trainingsplan.htmlshapeimage_77_link_0
MITGLIEDSCHAFTMitgliedschaft_Preise.htmlshapeimage_78_link_0
 NEWS                               News.htmlshapeimage_79_link_0
KONTAKTKontakt.htmlshapeimage_80_link_0
TAEKWONDOWas_ist_Taekwondo.htmlshapeimage_81_link_0